Sprache/Language

Biologie des Dickmaulrüßlers

Biologie

Adulte Dickmaulrüßler (8-12 mm) haben eine dunkelbraune bis schwarze Färbung mit typischen gelben Punkten auf den Flügeldecken. Aufgrund ihrer Nachtaktivität bekommt man sie selten zu Gesicht. Tagsüber verbergen sie sich in dichtem Laubwerk oder in der Bodenstreu.

Die Eiablage erfolgt von Mai bis Oktober direkt in die oberste Bodenschicht. Die schlüpfenden Larven wandern in den Boden ab und befressen zunächst die Feinwurzeln, später auch Hauptwurzeln und Rhizome.

Die leicht eingekrümmte Larve ist zwischen 10 und 14 mm groß, weiß gefärbt mit einer durchscheinenden braunen Kopfkapsel. Die Überwinterung erfolgt in der Regel im Larvenstadium im Boden. Eine optimale Bekämpfung mit Novo Nem® L ist in den Monaten Februar bis April sowie von Oktober bis Dezember möglich.

Kreislauf